Yamswurzel

DISCOREA COMMUNIS

Familie Yamswurzelgewächse, Dioscoreaceae

Von den Yamswurzelgewächsen gibt es 9 Gattungen und bis zu 650 Arten. Die meisten von ihnen haben stärkehaltige Knollen und sind wichtige Nährpflanzen. Aus ihren Wurzeln treiben sie windende, geflügelte Stengel, herzförmige Blätter und in ihren Achseln bilden sie kleine Knollen, die ihrer Vermehrung dienen. Aus geistiger Sicht sind sie mit den Erdgeistern eng verbunden. Der Schmerwurz liebt die Nähe von Laubwäldern liebt Buche Eiche Linde Akazie Hartriegel Hollunder Weissdorn Haselstrauch Ahorn Er ist eine Kletterpflanze und kann bis zu 5 Meter weit klettern. Die Pflanze ist hauptsächlich in den Tropen beheimatet, wo sie bis zu 50 kg schwere Knollen produziert. Sie heißt deshalb in Ostindien oder auf den Südseeinseln auch Brotwurzel, Ingname oder Batate. Sie wächst allerdings auch bei uns recht gut. Im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ hat er sich sehr schnell verbreitet und wächst in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens meterlang zwischen Kürbis Afrikanische Stachelgurke Herzgespann Königskerze Roter Fingerhut Inka Gurke Tomaten Amaranth Mondsame und Efeu Die unterirdischen Knollen können wie die Lichtwurzel eine Länge bis zu 2 Metern erreichen. Die Wurzel ist im Wesentlichen unserer heimischen Kartoffel sehr ähnlich, auch im Geschmack.

Die wuchernde Pflanze bildet im Herbst kleine Samenkügelchen und muss bis zum Abblühen aufgebunden werden, wie Bohnen Kürbis Sonnenblume Inka Gurke Erbse Kraut der Unsterblichkeit Jeder Besucher der Kontakt mit dem Seminarzentrum sucht und Menschen, die Termine und Einzelberatung in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ wahrnehmen bewundern das rankende Gewächs. Diese Pflanze fördert Dankbarkeit.

Heilwirkungen: Verwendet werden die getrockneten Wurzeln, deren Heilwirkung entzündungshemmend, krampflösend, antirheumatisch und gallenflussfördernd sind. Lange Zeit diente die Pflanze als Rohstoff für empfängnisverhütende Hormone. In der Heilpflanzenkunde ist sie ein wichtiges Heilmittel bei Divertikelentzündungen, Darmkoliken schmerzhafter Menstruation, bei Eierstock- und Gebärmutterschmerzen und bei rheumatischer Arthritis. Zur Linderung von Darmkoliken wurde sie traditionell mit Kalmus Kamille und Ingwer gemischt.

Die Yamswurzel gehört mit Berberitze Eisenkraut Löwenzahn Iris Goldrute Wegwarte Schafgarbe Knoblauch Schöllkraut Salbei zu den Heilmitteln, die die ausscheidenden Funktionen der Leber stärken. Sie unterstützt bei blähungstreibenden Koliken im Darm wie Baldrian Kalmus Ingwer Kümmel Nelkenwurz Sie wirkt im Darm schleimhautschützend, wie die Wurzeln von Eibisch und Beinwell Mädesüß Myrthe Oderming Hopfen Kamille Kardamon Eine Reihe von Heilpflanzen sind bekannt, dass sie rheumatische Beschwerden lindern. Neben der Yamswurzel sind dies unter anderem Klee (Bitterklee) Ampfer Brennessel Engelwurz Ingwer Löwenzahn Paprika Schafgarbe Iris Senf Wermut Immergrün Pappel (Zitterpappel) Weide (Schwarzweide) Das Öl vom Johanniskraut Lavendel Dost Rosmarin Minze kann an die schmerzenden Stellen aufgetragen werden. Die Yamswurzel zählt zu den blutreinigenden Heilmitteln wie Beifuss Schafgarbe Wermut Ampfer Löwenzahn Klee (Rotklee) Borretsch Wurzel vom Veilchen Blätter von Birke Hollunder und Nussbaum Spitzwegerich Die Yamswurzel unterstützt bei Beschwerden im Klimakterium wie die Blüten vom Weissdorn die Beeren der Mistel Wurzel vom Baldrian Salbei Frauenmantel Beifuss Eberraute Wermut Rose Hafer Hirtentäschl Liebstöckl Meisterwurz Herzgespann Hopfen Weinraute Tausendgüldenkraut Rosmarin Borretsch Taubennessel Johanniskraut

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.