Taubennessel

LAMIUM GALEOBDOLON

Familie Lippenblütler, Lamiaceae

Die Wurmnessel ist eine Frühlingspflanze, die wie Veilchen Krokus Scharbockskraut Bärlauch Schneeglöckchen Blaugras Bachnelkenwurz Schlüsselblume Gundermann Winterling Goldlack Knoblauchrauke Primel Vergissmeinicht Löwenzahn und Flieder das erste Bienenfutter im Jahr ist. Alle diese Pflanzen wachsen auch in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“. Wild wachsen finden wir die den weißen und roten „Bienensaug“, wie die Pflanze früher genannt wurde auch am Rande schattiger Laubwälder, wo Buche Eiche Ahorn Hartriegel Flieder Hollunder und Weissdorn wachsen.

Regina Hruska „Das Zauberkraut gehört zu den Frauenheilkräutern, deren Schatzkiste groß und komplex ist und die gut erforscht sind. Heilkräftig ist die weiße Taubennessel“. Hier nur ein sehr kleiner Überblick: Bei Fluor genitalis unterstützen die Blüten der weißen Taubennessel Frauenmantel Schafgarbe Rinde der Eiche Kamille Salbei Lavendel Zinnkraut Thymian Majoran und Knoblauch Bei Harnwegsinfekten unterstützen Goldrute Blätter von Brennessel Birke und Birnbaum ebenso wie Kapuzinerkresse Wurzel vom Liebstöckl und Beeren vom Wacholder Bei Zyklusstörungen unterstützen Rosmarin Abendländischer Lebensbaum Rainfarn Krokus (Safran) Hirtentäschl Ginster und Sadebaum Bei schmerzhaften Regelblutungen unterstützen Kamille Schafgarbe Baldrian Mutterkraut Ehrenpreis Frauenmantel Johanniskraut Schneeball und unter Aufsicht ihres Arztes auch die sehr giftigen Kräuter wie Bilsenkraut und Tollkirsche

Teilnehmer der Seminare und Menschen, die über unterschiedliche Kontakt (e) Termine und Einzelberatung in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ in Anspruch nehmen, begenen diese Pflanzen im Heilgarten.

Die Blüten und Blätter haben eine sehr gute Heilwirkungauch bei Harnleiden und Nierenerkrankungen, wie die unterstützenden antiseptischen Heilpflanzen Wacholder Birke Schafgarbe und die adstringierenden Heilpflanzen Zinnkraut Breitwegerich Harntreibend wirken Schafgarbe und Löwenzahn Die weiße Taubennessel hilft bei Herzwassersucht, wie Ginster Löwenzahn Maiglöckchen (giftig!). Hier unterstützen auch Hand- und Fußbäder mit je einer Hand voll Blüten vom Weissdorn Schöllkraut Sumpfdotterblume Minze Salbei

Die Blüten der weißen oder gelben Taubennessel helfen bei Störungen der Verdauung, Hautausschlägen, Geschwüren und Krampfadern.

Tee: 1 TL mit 1/4 Liter heißem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen.

Umschläge: 3 TL mit 1/4 Liter heißem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen und den Absud in ein Tuch geben und auflegen.

Tee: 1 Teil Taubennessel, 1 Teil Labkraut 1 Teil Goldrute mischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.