Thymian

THYMUS VULGARIS

Familie Lippenblüter, Lamiaceae

Liebt helle, lichte, trockene und sandige Standorte, im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ wird die Heilerde vom Kompost des Heilgartens mit Sand und kleinen Steinen gemischt, um dem Thymian bestmöglichstes Wachstum zu ermöglichen. Bevor er neben Majoran Bohnenkraut Lavendel Kerbel Estragon Kümmel Koriander Fenchel Kardamon Lorbeer Salbei Oregano Anis Ysop und Rosmarin ausgesetzt wird, ziehen wir ihn im Topf. Der wild wachsende Thymian heißt Quendel

Geomanten und Radiästheten schätzen den Thymian als strahlensuchende Pflanze, wie Borretsch Mohn Minze Brennessel Minze Kirschbaum Lärche Weissdorn Haselstrauch Weide und Mistel als wirksame Hinweise, wo Plätze entstört werden können.

Der Thymian war der Göttin Aphrodite, der Liebesgöttin der Griechen, die von den Römern den Namen Venus erhielt, geweiht. Neben zahllosen Legenden und Deutungen, die sich um die Schaumgeborene ranken, wurden ihr die Attribute der Rose Lilie Nelken Seerose Minze Myrthe Granatapfelbaum Quitte Apfelbaum Birnbaum und Feige gegeben. Dioskurides verschrieb den Thymian bei Geburten. Auch wurde die Pflanze bereits im alten Griechenland als Räucherpflanze verwendet. Regina Hruska „In „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ gehört der Thymian bei manchen Ritualen der Seminare und Termine oder wenn gewünscht auch in der Einzelberatung zum festen Bestandteil des Räucherwerks.“

Mongolische Schamanenräucherung: Gleiche Teile: Zweige vom Wacholder und Thymian oder Rinde der Tanne Thymian und die Zweige vom Sadebaum oder vom Wacholder Thymian reinigt von negativen Energien und schützt vor dämonischer Beeinflussung. Schon im Mittelalter wurde er bei Räucherungen eingesetzt, galt als Aphrodisiakum mit antidämonischer Wirkung. Als in Europa die Pest wütete, rieben sich die Menschen mit der Pflanze ein. Er enthält das Antiseptikum Thymol. Bei den Römern und bis zur Zeit der Renaissance wurde Thymian in Bäder gestreut, um eine reizfördernde Wirkung zu erzielen. Der Thymian wurde auch das Antibiotikum der Armen genannt.

Heilwirkungen: Hoher Gehalt an ätherischen Ölen, die ein wirksames Desinfektionsmittel zum Beispiel bei Insektenstichen sind. Vor der Erfindung des Kühlschrankes schützte er mit anderen Kräutern, wie Wacholder Lorbeer Knoblauch Majoran Schwarzkümmel das Fleisch.

Einreibungen von Brust und Rücken wirken sehr wohltuend. Bei den Extrakten muss auf die unterschiedliche Heilkraft der Frühjahrs- und Herbsternte geachtet werden. Üblicherweise wird er am Johannistag, dem 24. Juni geerntet.

Thymian ist ein Stimulantium, welches seelisches und körperliches Wohlbefinden steigert. Ein Anti- Grippemittel, wie die Blüten vom Hollunder und Minze

In den Bergen Österreichs gab man bei Grippe, Herz- und Lungenbeschwerden einen Saft aus den gepressten Heilpflanzen: Wipfel von Tanne und Fichte Ehrenpreis Spitzwegerich Schlüsselblume und Quendel oder man verwendete eine Kräutermischung aus gleichen Teilen Blüten vom Hollunder und Linde Salbei und Thymian. Bei Husten wurde in einem Glas schichtweise Thymian Liebstöckl Spitzwegerich und eine Schichte Zucker oder Honig gegeben. Nachdem das Glas fest verschlossen wurde und mehrere Wochen in gleichbleibender Wärme stehen gelassen wurde, war der Hustensaft fertig und wurde abgeseiht. Als Hustenmittel wurde auch ein Tee bereitet, der aus gleichen Teilen Eibisch Huflattich Spitzwegerich Malve und Thymian bestand. Bei Kehlkopfentzündungen wurde mit Thymian gegurgelt.

Hilft als Kräutertee bei Bronchitis, wie die Heilpflanzen Eukalyptus Wurzel vom Alant und Beinwell Engelwurz Huflattich Habichtskraut Lungenkraut Königskerze Lobelie Samen vom Lein Ysop Thymian unterstützt bei Keuchhusten und Katarrhen, wie Borretsch Mohn Gundermann Malve Minze Petersilie Blüten vom Veilchen die auch als Hand- und Fussbäder empfohlen wurden.

Thymian hilft bei Zahnfleischentzündungen wie Myrthe Salbei und Eukalyptus  und unterstützt den Verdauungsapparat vor allem als Gewürz bei fetten Speisen.

Für Tiere: Bäuerinnen gaben den Schweinen wenn sie Durchfall hatten einen Tee aus Thymian – Quendel

 

Schreibe einen Kommentar