Estragon

ARTEMISIA DRACUNCULUS

Dieses die Sonne liebende Gewürz ist in Südrussland, in den Steppen der Mongolei und im gesamten asiatischen Raum heimisch und wächst im Heilgarten neben Majoran Thymian Currykraut Fenchel Kerbel Koriander und Quendel

Bei uns ist der Estragon in der italienischen und französischen Küche beliebt. Auch wir in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ verwenden den Estragon in der Küche, wo für die Teilnehmer der Seminare Speisen zubereitet werden.

Er ist auch eine Zutat bei der Herstellung von Senf In der Speisenzubereitung wird das Kraut wegen seiner Würzkraft sparsam dosiert, verwendet werden die jungen Blätter und Triebspitzen.

Er schmeckt intensiv, sein Duft erinnert an Anis Seine Inhaltsstoffe sind Cumarine, ätherische Öle, Gerbstoffe und Flavonoide.

Er fördert den Appetit und die Verdauung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.