Eukalyptus

EUCALYPTUS GLOBULUS LABILL.  

Familie Myrthengewächse, Myrtaceae

Die Heimat des Eukalyptusbaumes ist in Australien. es gibt dort über 700 Eukalyptusarten. Die Aborigines benutzen sein Harz vor allem für Heilzwecke. In Asien und Afrika wurde er zur Trockenlegung der Sümpfe gepflanzt (Fieberbaum).

Im Heilgarten umrandet ein kleiner Abkömmling des Baumes einige Beete in denen Wurmfarn und Funkie in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens wachsen. Teilnehmer der Seminare und Menschen, die in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ Termine und Einzelberatung buchen, gehen am Weg zur Heiljurte an ihm vorbei.

Regina Hruska „Hilfreich bei Verkühlungen ist das Eucalyptusöl, das eine ähnliche hilfreiche Wirkung zeigt wie das Öl von Lavendel Minze Kamille Anis Thymian und Rosmarin

Ein Zweiglein vom Eukalyptus, eines immergrünen Strauches, der in Australien und Indonesien wächst und uns in den Wintermonaten erfreut. Der Baum ist dort eine Futterpflanze, doch durch großflächigen Anbau trocknet er die Böden aus und durch seinen hohen Gehalt an verschiedenen Ölen ist er eine der Ursachen für Brände, die Tiere und Menschen vernichten!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.