Lobelie

LOBELIA

    Rote Lobelie, Lobelia fulgens, Lobelia splendens

Familie Glockenblumengewächse, Camoanulaceae

Zu dieser Familie gehören auch die Ackerglockenblume und die Nesselblättrige Glockenblume Die Schätze des Gartens, welche die ganze Welt lebendig durchwirken, bleiben auch den Teilnehmern der Seminare in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ und den Menschen, die im Seminarzentrum Termine und Einzelberatung buchen, nicht verborgen. Interessierte, die über die sozialen Medien Kontakt aufnehmen, sind bei ihren Besuchen überrascht über die Kraftschätze die hier im Heilgarten und weltweit wachsen.

Unter den Heilpflanzen findet sich die Lobelia inflata oder Herba Lobeliae, deren oberirdische Teile im August und September gesammelt und getrocknet werden sollen. Die Inhaltsstoffe der Pflanze sind Alkaloide, darunter Lobelin, Lobelidin,Lobelanin und Isolobelanin, Bitterstoffglykoside ätherische Öle, Harz und Gummi.

Heilwirkungen: Die Pflanze enthält viele Giftstoffe, ist aber ein auf den gesamten Körper wirkendes Entspannungsmittel und sollte nur nach der Konsultation ihres Homöophaten eingenommen werden. Sie wirkt auf das zentrale und autonome Nervensystem und auf die Muskeln entspannend. Sie kann mit vielen anderen Heilkräutern kombiniert werden. Bei Bronchitis mit der Wurzel vom Alant und Beinwell Anis Engelwurz Huflattich Habichtskraut Königskerze Lein (Leinsamen) Lungenkraut Thymian Ysop Bei Ohrenschmerzen wirken gut die Tinkturen der Lobelie und der Königskerze

Lobelien gehören zu den Brechreizmitteln. Die Indianer Nordamerikas kauten die Pflanze um sich das Rauchen abzugewöhnen, was mit einem leichten Brechreiz einfacher ist.

Lobelien sind krampflösend und lassen sich gut mit Baldrian Hopfen Kuhschelle und Mistel kombinieren.

Ihren Namen haben die Zierpflanzen unter den Lobelien vom flämischen Botaniker L`Obel (1538-1616). Die Zierpflanzen haben weltweite Verbreitung, die meisten Arten sind aus tropischen Regionen und nicht winterhart. Im Heilgarten wachsen sie auch nach kalten Wintern und vermehren sich von selbst. Immer wieder findet Regina Hruska kleine Pflänzchen in der Nähe von Echinacea Eisenkraut Rose (Stockrose) Sonnenblume Goldrute Heiligenkraut Indianernessel Lampionblume Wir nehmen an, dass die Erde vom Kompost des Heilgartens ihr Wachstum und ihre Vermehrung unterstützt.

Blaue Lobelie, Lobelia erinus

Blaue Lobelie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.