Schamanische Ausbildung

Spirtuelles Heilen
Schamanische Ausbildung
Fortbildungsseminare
Schamanische Reise

Schamanische Ausbildung

Die nächste schamanische Ausbildung beginnt im Oktober 2022 Voraussetzung ist die Absolvierung der VI Module „Spirituelles Heilen – Heilschamanismus“ Einblicke in unsere Arbeit finden sie auch auf shamans4future

Auf der „Brücke“ einer Schamanin eines Schamanen lauern viele Gefahren, Hindernisse, Versuchungen und Fallen. Wir praktizieren den traditionellen Schamanismus der sich vom Neoschamanismus grundlegend unterscheidet.
Schlechter Schamanismus macht krank, ist ohne Segen, schafft Unbehagen, Neurosen und führt zur Flucht aus der Realität.

Aufnahmekriterien zur schamanischen Ausbildung

In diese Ausbildung kann nur jemand aufgenommen werden, der Hunger nach verborgenem Wissen und nach tiefer liegenden Zusammenhängen hat, einen Hunger, der sonst nicht gestillt werden kann.
Schamaninnen und Schamanen speisten sich durch Offenbarung geistige Schau und durch Glauben.
Heilschamanische Arbeit wissenschaftlich beweisen zu wollen oder zu belegen halte ich für sinnlos, da es sich um 2 völlig unterschiedliche Argumentationsebenen handelt. Aber in dieser Ausbildung können wir wissenschaftliche Erkenntnisse mit Gewinn heranziehen.
Dem traditionellen Schamanismus so wie wir ihn leben und arbeiten ist eine eigene, irrationale und intuitive Denkform eigen. Diese zielt auf die All – Einheit der Natur, auf Entsprechungen innerhalb dieser und rechnet mit Möglichkeiten unbegrenzter Verwandlung. In ihm lebt der Zauber des Geheimnisvollen, er strebt nach einem höheren Bewusstseinszustand, der dem Alltagsbewusstsein verborgen bleibt. Neben vielen Herausforderungen braucht es ein Wachrufen von Prä – Erinnerungen, einer Ur – Erinnerung an das ursprüngliche Lichtreich, das im Menschen tief versunken ist und das auch alle Einstellungen zur Natur umgestaltet.
Wir sind auf Ausgleich und Wandel ausgerichtet, nicht auf Dogmen, Buch- Internet- Schulwissen. Unsere Kultur weist Defizite auf, die den Menschen Selbsterlösung durch Wissen und Erkenntnis verweigern.
Ein wesentlicher Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf der Kommunikation mit den Jenseitigen. Ist diese nach intensiven Trainings möglich, wirkt sie heil – voll für die Lebenden, ebenso für die im Totenreich. Einweihungen finden dann statt, wenn ein zeitweilges Eintreten ins Jenseitige, ein Einswerden mit hohen verklärten Wesen möglich ist.
Wer diesen Einweihungsweg beschreitet, ist an die Kraft gebenden rituellen und spirituellen Arbeiten gebunden und hat die Grundausbildung „Spirituelles Heilen – Heilschamanismus in VI Modulen“ absolviert. Er ist verpflichtet, alle Fortbildungsseminare die dem schamanischen Weg förderlich sind zu besuchen, sich zeitweilig bei schamanischen Reisen Unterstützung zu holen und Supervision in Anspruch zu nehmen.
Die Ausbildungskandidaten werden von mir, von Stephanie König und von Schamaninnen und Schamanen des Zentrums individuell betreut, begleitet und gefördert.
Der erste Teil der Ausbildung schließt mit der 1. Initiation ab, doch ist sie damit nicht beendet. Der Pfad führt weiter zur 2. Initiation. Doch darüber erzählen wir gerne bei unserem Vortrag zur schamanischen Ausbildung. Persönliche Einzelgespräche sind nach Voranmeldung jederzeit möglich.
Wir leben einen sakralen Humanismus, in dem es keinen Unterschied zwischen Sakralem und Heiligen gibt. Daraus folgt, dass der Mensch ein göttliches Wesen ist, diesen Kern in sich trägt. Er hat es nur vergessen und dadurch ist Vieles auf der Erde zum Spielball dunkler Mächte geworden.
Kontakt und Anmeldung zum Newsletter

 

Terminübersicht

Terminübersicht

Schamanische Ausbildung

Vortrag zur Ausbildung
16.09.2022
19:00 - 22:00h

Parallele Welten
22.10 und 23.10. 2022
09:00 - 18:00h

Treffpunkt von Himmel und Erde
26.11. und 27.11.2022
09:00 - 18:00h

Das heilschamanisch Mütterliche
07.01. und 08.01 2023
09:00 - 18:00h

Der Heilerarchetyp
11.2. und 12.2. 2023
09:00 - 18:00h

Kräfte der Finsternis I

18.3. und 19.3.2023
09:00 - 18:00h

Die Macht der Ahnen

15.4. und 16.4.2023
09:00 - 18:00h

Schamanische Opferriten in der weissen, grauen und schwarzen Heilung
13.5.und 14.5.2023
09:00 - 18:00h

Schamanische Psychologie
10.6. und 11.6.2023
09:00 - 18:00h

Dämonie II
7.10. und 8.10.2023
09:00 bis 18:00h

Schamanische Kräuter - und Baumkunde

September 2023

Initiation I
Termin wird in der Ausbildungsgruppe festgelegt

Schamanisches Training

1. oder 2. Juliwoche 2023

 

 

 

Spirituelles Heilen Modul I-V

Vortrag und Information zur Ausbildung

 

Schamanische Ausbildung in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“
Vortrag am 16.9.2022 19:00 – 20:00h

Schamanische spirituelle Heilung umfasst ein ganzes Spektrum an grundlegenden Werten und Denkweisen. Es reichen nicht Heilungskonzepte und Heilungstechniken, sondern sie fordert tiefe Einblicke in Kosmologien, in mythische Welten. Wobei auch diese nur ein Gerüst darstellen, welches Bekanntes und Unbekanntes strukturiert. Unsere schamanische Arbeit setzt Kompetenz voraus, beginnend mit der Erstellung von Diagnosen bis hin zu einem tiefen Wissen um Heilkraft. Ein Wissen darum wie Kräfte wirken, welche Bedeutung Zeit und Raum haben, wie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zueinander stehen, welche Denkweisen die Weltsicht formen und Krankheit, Gesundheit und Heilung beeinflussen. Heilungsablauf und Heilungsausgang dienen dem Geist, der Weisheit, der Natur allen Wesen, nicht den Theorien und Ordnungssystemen.

Unsere schamanische Arbeit verlangt eine vollständige Interaktion zwischen Behandelndem und Bedürftigen und muss eingebettet sein in die Gesamtheit des Seins, ohne Effizienzzwang, ohne linear – kausalem Denken. Sie ist nicht messbar und fordert dadurch westliche Konzepte von Gesundheit und Krankheit und fordert die Zerstörung der Natur heraus. Allein schon dadurch ist sie vielgesichtig und vielschichtig, hat ihre Widersprüche, ihre Verschlossenheiten, ihren Reichtum und ihre Realität. Manchmal fordert sie unbequeme Konsequenzen und jeder muss lernen sich ihr auf vielen verschiedenen Wegen zu nähern. Sie fordert ein vollständiges sich Einlassen jenseits von Programmen, fordert innere und äußere Fremdheit abzubauen, teilnehmende Beobachtung, Sehen und Aufnehmen, Sichtbar, Hörbar, Spürbar, Erfahrbar. Gefordert ist eine Haltung der Achtung und Bescheidenheit.

Schamanismus wie wir ihn verstehen umfasst konkrete Vollzüge, fließende Übergänge, umfassende Heilungsziele. Hat Grundmuster und Grunddynamiken, die erlernt und trainiert werden müssen. Ist nicht nur verankert in den jenseitigen Dimensionen mit ihren Kräften und Wesenheiten, ist auch immer an den Menschen und seiner Umgebung angebunden. An seinen Wünschen, seinem sozialen Umfeld, seinen Bezugspersonen, dem Kollektiv und der gesamten Natur.

Traditioneller Schamanismus ist die Heilung des Grundes, zu grundlegend Besseren hin. Unheil Zustände haben selten nur eine Ursache, zumeist fließt eine Anzahl von Störfaktoren gegensätzlicher Natur ineinander. Dadurch kann Alles betroffen sein. Das Menschliche und Nichtmenschliche, das Lebende und Tote, das Einzelne und das Gesamte. In dieser Vielheit kann ein Einzelnes nicht geheilt werden wenn nicht das Gesamte miteinbezogen wird. Schamanische Heilung bezieht alles mit ein, konkretisiert, reinigt, handelt erst dann, wenn alle Wissenskreise aktiviert sind. Weitere Themen werden sich an diesem Abend ergeben und Fragen und Anliegen sind erwünscht. Neben den Intensivseminaren finden Heilkreise statt, in denen spezielle Übungen vorgegeben werden. Es begleiten sie neben mir und Stephanie König die Schamaninnen und Schamanen im schamanischen Zentrum Wien.
Anmeldung: anmeldung@helicotherapie.at
Besuchen sie auch unsere Plattform shamans library

EINTRITT FREI

Spirituelles Heilen Modul I-V

Parallele Welten

Traditionelle, transkulturelle Arbeit von Schamaninnen und Schamanen und die Voraussetzung für die Einbettung in die All – Einheit, in den Herzensraum. Beherrschung des Bewusstseins, Aufhebung seiner Grenzen. Erziehung der Seele und menschliche Bewusstheit: Selbstkontrolltechniken (Loslösung von Bedürfnishaltungen, Verhaftungen, Ego – Strukturen) Bündelung der Aufmerksamkeit, Zusammenhalt aller Gedanken Disziplin, Balance, Distanz. Fernwirkungskräfte von Gedanken und Kräften…

Erarbeitung von Tiermythologie Interaktion mit Ahnentieren Sichtweisen des Sterbens in unterschiedlichen Kulturen. Schamanische Beziehung zum Sterben, Zugänge zu den Seelenkörpern. Rituelle Vorbereitung, Gebete Übungen, Meditationen zum mythischen Flug. Beginn der Wanderungen und Trainings in immateriellen Welten, Reflexion und Unterscheidung der verschiedenen Wesen und Seelen in den Totenreichen. Beginn der Ahnenarbeit und der intensiven Symbolarbeit. Überprüfung der eigenen Energiequellen, der Qualitäten, der persönlichen Führer und Ahnen bei schamanischen Reisen in der Jurte.
Wir empfehlen die Plattform shamans4future

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Treffpunkt von Himmel und Erde

Urmütter und ihre tiefsten Offenbarungen, ihre Erscheinungsformen, ihre Begleiter, ihre fließende Natur ihre Schöpfungszyklen, ihr ursprüngliches Wissen aus dem im Jetzt Neues, Geistganzheit und Geistwandlung geboren werden kann, ihre Magie, ihre Ahnenkräfte, ihre Verbindungen mit dem Männlichen.
Beginn des heiligen schamanischen Gesanges: Stärkung der Gedanken, des poetischen Wortes durch die Kräfte des Geistes. Verborgenes, Verwunschenes, Entschwundenes wiederherstellen.
Beginn der Erarbeitung von persönlichen schamanischen Attributen, Richtungswahl
Rituelles, Meditatives, Symbolhaftes, Organisatorisches… Empfehlung: shamans4future

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Das heilschamanisch Mütterliche

Übungen zum Vorteil aller Wesen

Schamanischer Gesang Beginn intensiver Trainings, Reinigung Klärung, Läuterung Kraft, Rhythmus, Gesundung, Befreiung, Verbindung Heilung…

Schamanische Puppenarbeit in Verbindung mit schamanischen Gesängen.

Seelenverlust, seine verschiedenen Konsequenzen und die daraus folgende schamanische Arbeit.

Baummythologien

Geister und ihre Hierarchien

Weitere Arbeit an schamanischen Attributen, Reflexion, Rituelles, Symbolarbeit, Mythologie  Empfehlung: shamans4future

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Der Heilerarchetyp

Sprengung der engen Grenzen unserer Zeitkonzeption, Übungen zu ihrer Entfaltung.

Schamanische Trainings im Umgang mit den Elementen. Kenntnis, Wirkkraft, ritueller und zeremonieller Umgang. Heilweisen, getragen von ihren Kräften.

Geschichte des Heilens als Basis zur weiteren Ahnenarbeit

Schamanische Zerstückelung: Mythologien und Erfahrungen in Hier und Jetzt

Schamanische Reisen
Weitere Auflösung von Egostrukturen – Aspekte der Ganzheit, des Kreativen, der Wandlung, Überprüfung der Gesänge, persönlichen Rituale Gebete schamanischer Attribute. Empfehlung: shamans4future

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Kräfte der Finsternis

Überprüfung der Qualitäten von: Wachsamkeit, Disziplin, Selbstbewusstsein, Durchlässigkeit, Anmut, Kraft, Einfallsreichtum, Geduld, Anpassungsvermögen, Reinheit des Wollens, Dogmenfreiheit, Akzeptanz…

Dämonien und ihre Sichtweisen in den unterschiedlichen Kulturen

Dämonien heute

Innere und äußere Dämonen

Schamanische Sichtweise und Umgang mit den Kräften der Finsternis.

Schamanische Trainings zur Dämoniearbeit

Empfehlung: shamans4future

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Schamanische Opferriten in der weissen, grauen und schwarzen Heilung

Dieses Seminar umfasst 3 Tage und ist in die Terminologie des Kreises von weißer, grauer und schwarzer Heilung eingebtettet und umschließt Opferriten für die Obere – Mittlere und Untere Welt.
Das schamanische Training umfasst schwerpunktmäßig die Grundmuster und Grunddynamiken der Opferriten und Opferzeremonien.
Im breiten Kreis der komplexen Opferriten sind die relevanten Komponenten dieser 3 Tage: Multikausale Kosmologie, mythische Welten, transpersonaler Wissens- und Instanzenraum, transpersonale Kräfte und deren Anrufung, Strukturierung des Unbekannten, Interaktionen mit der Mitwelt Ingredienzienkunde, Opfer – Ritualelemente, Opferritualgeschehen, Sprache – Gebet – Gesang der Opferriten und Vieles mehr. Auf unserer Plattform shamans4future findet ihr ein dazugehöriges Video.
Das Zerfallen eingebetteter persönlich erfahrbarer Opferrituale in bloße pseudomagische Gesten entleert jedes Opferritual des Sinnes. Schamanische Rituale die keinen Bezug zum Einzelnen und zur Mitwelt haben verlieren ihre Funktion und übrig bleiben leere Hülsen und die Opferrituale versinken in Vergessenheit. Die Unterweisungen in diesem Seminar stehen dem entgegen, sie sind heilwirksam und eine weitere Einweihung auf dem schamanischen Weg.
Das Seminar ist für alle Schamaninnen und Schamanen in Ausbildung und wird geleitet von der erfahrenen Schamanin Stephanie König von der https://shamanic-clinic-europe.com

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Schamanische Psychologie

Es gibt viele unwegsame und herausfordernde Wegstücke bis wir den Gipfel erreichen, doch jeden Abschnitt gehen wir!
Modelle und Vorbilder der schamanischen Psychologie, sind weitgehend verloren, versteckt und unterdrückt worden.

Dieses Wegstück zum Gipfel führt uns in eine tiefere Bewusstseinsebene, die darüber wacht, wie Selbsttäuschung, schützende Mechanismen, Rollen, die Regentschaft des Kopfes, Ängste, Gier… zu Grabe getragen werden können.
Schamanische Psychologie führt in die Räume des Geistes aus denen heraus wir auf unsere Kraft in den Angelegenheiten unseres Lebens zugreifen können. Psychische und physische Verwundbarkeit sind eine conditio sine qua non für die menschliche Entwicklung. Verletzungen begleiten uns, sind uns Freund und Feind zugleich.
Ich gehe davon aus, dass der Großteil der Schamaninnen und Schamanen wie die Kolleginnen und Kollegen in anderen helfenden Berufen zu den Verwundeten gehören. Menschliches Leben ist verwundetes Leben.
Für Schamaninnen und Schamanen ist Heil – Werden ein unabdingbarer Prozess, der sich schrittweise in Bewusstheit vollzieht. Gleichzeitig muss man auf dem schamanischen Weg auch ein Verwundeter sein, aber die eigenen Wunden, die Ich – Verwirrtheit muss heil werden. Gleichlaufend müssen wir ein starkes, gesundes Ego entwickeln oder dieses in Balance bringen. Der Weg der Heilung beginnt im traditionellen Heilschamanismus nicht unbedingt mit wissenschaftlicher Methodik. Doch unterstützt uns in vielen Bereichen wissenschaftliche Forschung. Siehe dazu shamans4future

Wir verstehen uns als Vermittler von Heilsenergien und ehe ein Kandidat schamanisch arbeiten darf, hat er zumeist einen herausfordernden Weg hinter sich. Schamanen durchlaufen viele Stadien und Initiationen, in denen sie mit ihren Verwundungen und Störungen konfrontiert werden. Erst das Aushalten und die oftmals schmerzhafte Heilung gibt ihnen Kraft, Macht und Kompetenz. Der eigene Schmerz macht sie demütig und macht sie fähig zum Mitleiden, zum Mitgefühl und offen für die Heilkräfte in den Reiche des Geistes. Verführungen am Weg gibt es viele und die Qualitäten des Dienens werden ständig, auch von Ahnen und den Hilfreichen überprüft. Die Zeiten sind schwierig wie nie zuvor und doch müssen wir Wege finden tiefgründigere Weisheit zugänglich zu machen um sie im täglichen Leben anzuwenden, dass sie sich entfalten können und heilende Wirkung zeigen.

Der Weg führt zum Selbst, zur vollständig individuierten, voll entwickelten Persönlichkeit, zur Entfaltung des Potentials in dem auch die Schatten integriert sind. Das ist die Vereinigung des bewussten und unbewussten Geistes. Dieses Selbst ist zumeist bei unserer Geburt unversehrt und unterliegt dann den Differenzierungen des Geistes. Doch auch diese zumeist schmerzhafte Zeit ist notwendig um im Leben zu bestehen. Wesentlich ist allerdings die Rückkehr zum Selbst, sonst können die Herausforderungen am schamanischen Pfad nicht bewältigt werden! Dieses Seminar soll ein Leitfaden sein, aus einer unverfälschten Kraft zu schöpfen, die bedingungslos in der Ganzheit verwurzelt ist.
Dieses Seminar findet an 3 Tagen statt und wir wünschen euch dass eure Reise zum Gipfel, zum schöpferischen Potential, zur Ganzheit so erfolgreich wie möglich verläuft.
Das Seminar leiten zwei erfahrene Schamanen:
Stephanie König shamanic-clinic-europe.com und Martin Goldmann www.shamanic-power.com
Wir empfehlen euch die Plattform shamans library

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Kräfte der Finsternis II

Das Seminar folgt den Grundregeln der fortgeschrittenen Schamanischen Ausbildung.

Der Gewaltlosigkeit sich selbst und den Anderen gegenüber. Folgt den Qualitäten von Mitgefühl, Weisheit, Furchtlosigkeit, Großmut, Herzensgüte…und der Zufluchtnahme zu den Kräften des Lichts und der Liebe.

Schattenreiche sind nicht nur in unserer Kultur gegenwärtig, sondern auch im Persönlichen begründet. Schamanische Kraft und Können entsteht nicht aus Prunkvollem, sondern Licht und Dunkelheit als gleichwertig zu begreifen und darüber liegende Gedankennebel aufzudecken. Dazu brauchen wir Mut und Unterstützung aus den Reichen der Natur und nicht äußere und innere Grenzschließung.
Wir empfehlen euch die Plattform shamans library

Energieausgleich: € 450.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Initiation I

Einführung in Initiationsgeschehen, innere und äußere Haltung, Initiationsritus
Reinigungsritual
Vorbereitung des persönlichen Opferrituals
Selbstprüfung
Reinigung
Ritus und Gelöbnis
Erst dann werden die Kandidatinnen und Kandidaten zu Schamaninnen und Schamanen.

Können sie ihr Gelübde auf Dauer nicht erfüllen, sinken die Shamans wieder hinein in die materialistischen Netzwerke wird ihnen die Berechtigung als Schamanin oder Schamane des „Shamanic Centre Vienna“ und aller ihm angeschlossenen Zentren entzogen.
Die folgenden Initiationen erfolgen nach weiteren Tiefentrainings, der Zeitpunkt wird intern bestimmt. Empfehlung: shamans4future

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Schamanische Kräuter- und Baumkunde

„Man sieht nur was man weiß“ J.W.Goethe, dem anschließend empfehlen wir die schamanische Plattform shamans4future
Das leise Sterben der Artenvielfalt in der Tier- Pflanzen- und Baumwelt ging und geht leise und unbemerkt vor sich. Diese schleichenden Prozesse sind heimtückisch und sind Symptome einer globalen Fehlentwicklung. Unsere wirtschaftlichen und politischen Systeme messen dem intakten Ökosystem wenig Wert bei. Unsere Nahrung und unsere Medizin, unsere Lebensgrundlagen werden bis zur Unkenntlichkeit verarbeitet. Neben der Pandemie gibt es noch viele andere „Epidemien“: Herz- Kreislauferkrankungen, komplexe Stoffwechselstörungen, Krebs, Autoimmunerkrankungen, neurologische Zustandsbilder, psychische Erkrankungen, Erkrankungen des Verdauungssystems, Verlust der Fruchtbarkeit…
Die Lücke des Nichtwissens, die ich seit einigen Jahren bei Schamaninnen und Schamanen bezüglich eines mangelnden Wissens über Naturheilkunde feststelle ist erschreckend. Dieses Seminar soll ein erster Schritt in die richtige Richtung sein.
Wir haben die spirituelle Verantwortung sich Pflanzen und Baumwissen das bei unseren Ahnen Jahrtausende lang gegeben war, anzueignen. Es reicht auch bei weitem nicht aus, sich jedes Jahr die Heilkraft von 3 Pflanzen anzueignen oder diverse Kurse zu besuchen.
So wie es wesentlich am schamanischen Pfad ist, eine tragfähige Beziehung zum inneren Licht und zu den hilfreichen Geistern aufzubauen, genauso wichtig ist es über schamanisches Kräuter- Pflanzen- und Baumwissen Bescheid zu wissen und es so weit wie möglich anwenden zu können.
Jede einzelne Schamanin jeder Schamane muss in Erfahrung bringen, was an Heilkräftigen auf der Erde wächst. Schamanische Kräuterkunde ist zielbezogen, umfasst eine überaus reiche heilwirksame Kräuterkunde, Symbolik Heilungsritualistik und öffnet den intrapersonellen und transpersonalen Wissenskreis und unterscheidet sich grundsätzlich von reiner Kräuterkunde. Schamanische Heilung bezogen auf die schamanische Kräuter- und Baumheilung ist ganzheitliche Heilung und führt zu einer neuen kulturellen und transkulturellen Sicht.
Regina Hruska Kontakt  Besuche auch unsere Plattform shamans library

Energieausgleich: € 300.-

Spirituelles Heilen Modul I-V

Die Macht der Ahnen - Dämonie III
Energieausgleich: € 450.-

Dieses Seminar ist nur für fortgeschrittene Schamaninnen und Schamanen zugänglich. Leitung: Regina Hruska und Stephanie König 
Beachte bitte auch: shamans4future

Spirituelles Heilen Modul I-V

Schamanisches Training

Das nächste schamanische Training ist vom 2.7.2022 bis 9.7.2022

In diesen schamanischenTrainings in den Bergen Österreichs werfen wir die Schalen unserer Endlichkeit ab um sie dem Unendlichen zu öffnen.
Schamanen streifen die Schleier ab und finden eine Welt, die dem Spiegel eines Sees gleicht, in dem sich der Himmel spiegelt.
Wir arbeiten in den Grenzbereichen von Bewusstheit und Unbewusstem und auf ganz praktischen Ebenen.
Zielsetzungen und Trainingsabläufe werden in den schamanischen Gruppen erarbeitet und festgelegt.
Die Verbindung zu Himmel und Erde, der Respekt vor allem Leben, die Visionen des Lebens, die verloren gegangen sind müssen wir wieder herstellen.
Wir verbinden in diesen Trainings schamanische Kosmogonie, schamanisches Weltwissen und altes schamanisches Heilwissen im Hier und im Jetzt.
Wir trainieren unseren energetischen Kosmos, öffnen Erinnerungsspeicher, Bewusstseinsebenen, verknüpfen geistiges und persönliches Wachstum, entwickeln und festigen unsere schamanische Spiritualität zum Nutzen Aller.
Die Bilder hier vermitteln Eindrücke einer Rückverbindung.
Siehe auch die Plattform: shamans4future

Es war ein langer Weg bis zur Initiation des Schamanen und uns eine Ehrediesen schamanischen Weg zu begleiten. Das Beste in und für Menschen zu entwickeln, zu unterstützen, den gefrorenen Schmerz aufzutauen und zur Heilung zu bringen, sich Mächten hinzugeben, die größer sind als wir ist eine der Grundlagen am schamanischen Weg. In der Verbündung und Identifikation mit der Natur, als Teil von ihr steht sie uns zur Verfügung. Bei unseren Trainings sammeln wir außerordentliche Erfahrungen, verwurzeln uns neu, akzeptieren den Wandel und bringen ihn in unserem Leben kreativ zu Ausdruck. Siehe auch: shamans4future