Ehrenpreis

VERONICA OFFICINALIS

Familie: Wegerichgewächse, Planaginaceae

Es gibt über 200 verschiedene Ehrenpreisarten, sie sind ein- oder mehrjährig, klein und besiedeln Wald, Wiese, Acker und Rain. Ehrenpreis hat gerne die Gesellschaft von Vogelmiere Brennessel Hirtentäschl Gundermann Storchenschnabel  Ackerglockenblume Veilchen Primel Er zählt zu den Bodenheilern wie Schachtelhalm Kamille und Schafgarbe Im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ wächst er auf der kleinen Wiese des Heilgartens neben Spitzwegerich Klee Breitwegerich Löwenzahn Oderming Schafgarbe Storchenschnabel Nelken Wiesenknopf Schöllkraut Brennessel die alle keine Heilerde vom Kompost des Heilgartens benötigen und Kontakt Pflanzen für Bienen und Insekten sind.

Regina Hruska „Langsam werden sich Viele bewusst, dass wir aus dem Garten Eden die Hölle machen! Eine geistige Änderung wäre, die Einheit von Natur und Heilkunst. Einer schamanischen Heilkunst, die in ihrer Beziehung zur Erde Menschen, Tieren und dem vom Klimawandel zerrütteten Planeten dient. Ich glaube, darin liegt eine große Kraft und in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ lege ich in den Seminare (n) bei Termine (n) und Einzelberatung besondern Wert darauf. Es reicht nicht einige Kurse zu konsumieren, noch dazu welche, die mit einem „Diplom“ für Schamanismus enden. Das empfinde ich als Schande, als potentielle Gefahr, als Verrat an den Mythen der Völker, als eine Lüge, die der Industriegesellschaft dient“.

Heilwirkungen: Veronica ist schwach durchgiftet, enthält Glykoside, aber keine Alkaloide und der Tee aus dem Kraut wird empfohlen bei Margen- Darmerkrankungen, Magenschleimhautentzündungen, Reizdarm und Bronchitis. Ehrenpreis wirkt balsamisch, ähnlich wie die Ringelblume In der Volksmedizin wurde Ehrenpreiskrauttee empfohlen bei Kopfschmerzen und Verkalkungen.

Wein: Die Blüten des Ehrenpreis wurden mit einigen Zweiglein vom Rosmarin in Wein eingelegt, einige Tage stehen gelassen und nach dem Abseihen bei Herzbeschwerden getrunken. Oder man trank bei Herzproblemen den Tee aus der Wurzel des Kalmus oder des Baldrian

Es gibt viele verschiedene Arten vom Ehrenpreis. Der persischer Ehrenpreis, Veronica persica ist einjährig und die am häufigst vorkommende Art. Wahrscheinlich kommt er aus dem Kaukasus, ist jedoch schon lange bei uns heimisch. Gamander – Ehrenpreis: Veronica chamaedrys Er wächst bei uns im Heilgarten und wird auch „Gewitterblümchen“ genannt. Man glaubte, „wenns`t ihn pflückst, regnet es“.

 

Schreibe einen Kommentar