Ehrenpreis

VERONICA OFFICINALIS

Familie: Wegerichgewächse, Planaginaceae

Es gibt über 200 verschiedene Ehrenpreisarten, sie sind ein- oder mehrjährig, klein und besiedeln Wald, Wiese, Acker und Rain. Ehrenpreis hat gerne die Gesellschaft von Vogelmiere Brennessel Hirtentäschl Gundermann Storchenschnabel  Veronica officinalis zählt zu den Bodenheilern wie Schachtelhalm Kamille und Schafgarbe

Langsam werden sich Viele bewusst, dass wir aus dem Garten Eden die Hölle machen!

Eine geistige Änderung wäre, die Einheit von Naturvereehrung und Heilkunst zu sehen, worauf wir in den Seminare (n) in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ besonderen Wert legen!

Heilwirkungen: Veronica ist schwach durchgiftet, enthält Glykoside, aber keine Alkaloide und der Tee aus dem Kraut wird empfohlen bei Margen- Darmerkrankungen, Magenschleimhautentzündungen, Reizdarm und Bronchitis. Ehrenpreis wirkt balsamisch, ähnlich wie die Ringelblume

In der Volksmedizin wurde Ehrenpreiskrauttee empfohlen bei Kopfschmerzen und Verkalkungen.

Wein: Die Blüten des Ehrenpreis wurden mit einigen Zweiglein vom Rosmarin in Wein eingelegt, einige Tage stehen gelassen und nach dem Abseihen bei Herzbeschwerden getrunken. Oder man trank bei Herzproblemen den Tee aus der Wurzel des Kalmus oder des Baldrian

Veronica teucrium

Persischer Ehrenpreis: Veronica persica

Einjährig und die am häufigst vorkommende Art. Wahrscheinlich kommt er aus dem Kaukasus, ist jedoch schon lange bei uns heimisch.

Gamander – Ehrenpreis: Veronica chamaedrys

Er wächst bei uns im Garten. „Gewitterblümchen“: Wenns`t ihn pflückst, regnet es

Lythrum salicaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.