Mutterkraut

TANACETUM PARTHENIUM

Familie Korbblütler, Asteraceae

Heilkraut

Die falsche Kamille findet schon bei Dioskurides, dem griechischen Arzt des 1. Jahrhunderts Erwähnung. Dioskurides verfaßte die Arzneimittellehre „De Materia Medica“, die über 1600 Jahre maßgeblichen Einfluss auf die Medizin hatte. Der Einfluss verblasste mit der Entwicklung der organischen Chemie im 19. Jahrhundert.

Im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ sät sich die Pflanze in der Heilerde vom Kompost selbst aus und wächst neben Johanniskraut Mariengras Lungenkraut Jakobsleiter Königskerze Löwenmaul und Sonnenblume Teilnehmer der Seminare und Menschen die Einzelberatung und Termine buchen, sind oft aufmerksam und empfänglich. Dann fällt es diesen Menschen, die den inneren Weg gehen leicht, in Kontakt mit dem Mutterkraut zu kommen und die Heilenergie des Heilgartens aufzunehmen.

Heilwirkungen: In der Naturheilkunde hat das Fieberkraut als gebärmutterstärkende Pflanze eine ähnliche Bedeutung wie Herzgespann Himbeere Mönchspfeffer Blatt und Wurzel vom Löwenzahn Hilft bei bei Menstruationsbeschwerden, bei starken Regelblutungen wie auch Yamswurzel und Immergrün hilfreich wirken, bei Erkrankungen der Brust, bei Hysterie, wie Baldrian Eisenkraut Minze Ysop Hopfen ist hilfreich bei Fieber, wie Schafgarbe Wermut Borretsch Blüten der Linde Ingwer Ringelblume Kamille hilft bei Kopfschmerz, wie Gundermann Blüten vom Hollunder Kamille Lavendel Dost Zitronenmelisse Paprika Minze Rainfarn Rosmarin Thymian Wermut und unterstützt bei Verdauungsproblemen, wie Fenchel Kalmus Engelwurz Kardamon Ingwer Kümmel Koriander Paprika und ist auch ein krampflösendes Mittel bei Verdauungsproblemen wie Lobelie Mistel Kuhschelle Hopfen

Anerkannt heute ist seine Wirkung auch in der Prophylaxe bei Migräneanfällen, wie auch Mädesüss Wermut Eisenkraut Hafer Hopfen Mistel Kamille unterstützend wirken. Eingenommen werden können die frischen Blätter vom Mutterkraut. Am Besten man legt die falschen Kamillen auf ein Butterbrot, da sie sonst sehr bitter schmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.