Schneeglöckchen

GALANTUS NIVALIS

Familie Amaryllisgewächse, Amaryllidaceae

Amaryllisgewächse zeichnen sich durch ihre wässrigen Knollen, Zwiebeln und Blätter aus. Viele von ihnen haben duftende prunkvolle Blütenstände und sind zumeist Frühlingspflanzen wie Hyazinthe Tulpen Narzissen Kaiserkrone Meerzwiebel Lilie (Feuerbundlilie, Türkenbundlilie) Spargelstrauch Salomonsiegel Maiglöckchen Knoblauchrauke Bachnelkenwurz und Gänseblümchen Viele dieser Frühblüher wachsen in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens.

Regina Hruska „Sie blühen von Februar bis April und sind wild wachsend nur mehr sehr selten anzutreffen. Erstes Bienenfutter für die Bienen des Heilgartens in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ im Frühling. Bienen bewirken die Kreuzbestäubung, da sich die Narbe früher als die Staubbeutel berühren. Selbstbestäubung tritt erst dann ein, wenn die Bienen ausbleiben.“

Diese herzerfreuenden Frühlingsblumen, die neben dem Winterling Taubennessel Goldlack Veilchen Scharbockskraut Schlüsselblume Blaugras Bärlauch Winterling Vergissmeinicht Adonisröschen Buschwindröschen und Christrose die Bienen erfreuen, so erfreuen sie auch die Teilnehmer der Seminare und Menschen, die im Seminarzentrum Termine und Einzelberatung in Anspruch nehmen.

„Ohne Liebe kehrt kein Frühling wieder, ohne Liebe preist kein Wesen Gott“ Friedrich Schiller

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.