Amaranth

AMARANTHACEAE

FUCHSSCHWANZGEWÄCHS

Die dem Getreide ähnlichen Samen sind glutenfrei (Bestens geeignet für Zöliakie – Kranke und Allergiker). Heute verwendet es die Industrie bereits zur Herstellung von Babynahrung, als Zutat für Gebäck und Brot, als Müsli … . Es ist reich an hochwertigem Eiweiß, ungesäuerten Fettsäuren, Calcium, Magnesium und Spurenelementen.

Die Blätter können als Spinat oder als Gemüse verkocht werden, ähnlich wie Baumspinat und Malaberspinat Für die Teilnehmer der Seminare in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ ist er eine Augenfreude!

Dieses Inkagetreide sät sich im Heilgarten selbst aus. Es wächst in den Töpfen von Afrikanische Stachelgurke Inka Gurke Tomaten Melanzani und macht selbst vor Thymian Majoran Oregano nicht Halt. Regina Hruska meint dazu: „Er belebt den Garten mit seiner wunderbaren Farbe“.

Diese Amarantsorte ist sehr dekorativ, stammt ursprünglich aus den Anden S-Amerikas und kann eine Höhe von 1,5 Metern erreichen. Den Indianern wurde nach der Kolonialisierung der Anbau verboten mit der Absicht sie zu schwächen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.