Römische Kamille

CHAMAEMELUM NOBILE L.

 

Familie Korbblütler, Asteraceae

Robuste Duftpflanze, auch „Laufkamille“ genannt. Sie liebt sandige Böden und wir mischen die Heilerde vom Kompost des Heilgartens mit Sand. Shakespeare, der große englische Dichter der von 1564 bis 1616 gelebt hat und ein guter Kenner von Bäumen und Pflanzen gewesen ist, über die römische Kamille „Sie ist eine Rasenpflanze, je mehr sie getreten wird, desto schneller wächst sie“. Unzählige Pflanzen und Bäume erwähnt er, wie zum Beispie Ahorn Akazie Esche Eiche Birke Eibe Iris Rose Lilie Alraune Akelei Distel Rosmarin Lavendel Thymian

Regina Hruska „Diese Kamille ist für die Wegrandbepflanzung gut geeignet. Im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ sät sie sich selbst aus und wächst neben Mutterkraut Tagetes Cosmea Zinnia Steinsame Ringelblume Mariengras Beifuss Viele Besucher der Seminare Termine und Einzelberatung und Menschen, die über unterschiedliche Kontakt (e) ins Seminarzentrum kommen, begrüßt sie mit ihrer sanften Pracht.“

Heilwirkungen: Die Heilwirkung ist der Kamille ähnlich und hat sich als Hausmittel bewährt. Sie wirkt blähungstreibend, entzündungshemmend, beruhigend und entspannend.

Rezept bei Kopf- und Gesichtsneuralgien:

2 Handvoll Kamille auf 1 Liter Wasser, 2 Minuten aufgekocht. Alle 5 Minuten den Absud den ganzen Tag lang trinken.

Die römische Kamille gehört zu den Haus- und Stallstreukräutern. Dazu zählen in Österreich auch jene Heublumen, die zwischen Mai und August gesammelt werden. Die Mischungen sind unterschiedlich, doch zumeist umfassen sie Löwenzahn Klee Spitzwegerich Breitwegerich Gänseblümchen Margerite Thymian Kornblume Schafgarbe Ruchgras Tausendgüldenkraut Laub von der Birke und Hollunder Blüten der Linde Spitzen und Nadeln von Fichte Lärche Tanne Alles Blühende, außer Giftpflanzen wird gesammelt und bei Bedarf eingestreut.

 

 

I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.