Zinnia

Familie Korbblüter, Asteraceae

Die Pflanzen, es gibt etwa 20 Arten, waren ursprünglich in Mexiko und Südamerika heimisch. Die Samen werden in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ von Regina Hruska im Frühling in kleine Töpfe, die mit der Heilerde vom Kompost des Heilgartens gefüllt sind, eingesät. Zumeist entwickeln sie sich prächtig und können ab Mai ausgepflanzt werden. Im Heilgarten wachsen sie neben Tagetes Cosmea Ringelblume Pfingstrose Kugeldistel Hortensie Indianernessel Kamille Amaranth Echinacea Ziergras Lobelie Agastache Chrysanthenum Dahlien Rose Färberhülse Färberkamille Mutterkraut Lilie

Sie haben sehr dekorative Blüten, werden oft so groß wie Stauden und sind für Menschen, die im Seminarzentrum Seminare Termine und Einzelberatung in Anspruch nehmen Augenweide und Energiespender. Die Schönheit dieser Blüten erleichtert es Menschen, wieder in Kontakt mit den Heilkräften der Natur zu kommen.

Sie wurden nach dem Botaniker Johann Zinn (1727 –1759) benannt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.