Cosmea

COSMOS BIPINNATUS

Familie Korbblütler, Asteraceae

Eine Bienenpflanze die in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ in großer Fülle wächst. Die Pflanze entwickelt  immer wieder neue Blüten, sät sich selbst aus und in milden Wintern ist sie im Frühsommer bereits wieder da, die Samen bleiben in der Erde und wachsen wieder. Regina Hruska „Die Cosmea liebt die Gesellschaft von Schafgarbe Tagetes Rittersporn Johanniskraut Königskerze Malve Echinacea Rittersporn Blauer Eisenhut Chrysanthenum Sonnenblume und Kamille Fallen ihre Samen in einen Topf, keimt sie auch dort an. Wir finden sie dann bei Inka Gurke Petunie Rosenweihrauch Mandelröschen zwischen Thymian Majoran Bohnenkraut Mariengras
Die Pflanze wird von einigen Menschen auch als Orakel, ähnlich der Margerite genommen. Wir in Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna und in der „Shamanic Clinic Europe“ verwenden diese kindliche Herangehensweise der Zukunftsschau und Weissagung weder in den Seminaren „Spirituelles Heilen – Heilschamanismus“ noch in der schamanischen Ausbildung
Das Schmuckkörbchen bereichert den Heilgarten im schamanischen Zentrum Wien und Teilnehmer der Seminare und Menschen, die über unterschiedliche Kontakt (e) Termine und Einzelberatung in Anspruch nehmen. Sie bereichert Bienen Schmetterlinge und Insekten.
Besuchen sie auch unsere Plattform shamans library     Newsletter

Schreibe einen Kommentar