Nachtkerze

OENOTHERA BIENNI

Nachtkerzengewächs, Onagraceae

Die gemeine Nachtkerze wächst bei uns auch auf Bahndämmen, Äckern und Flußufern, kann mannshoch werden und blüht von Juni bis September. Ihren intensiven süßlichen Duft strömt sie bei ihrem abendlichen Erblühen aus. Dieser Duft lockt die Nachtfalter an, die sie bestäuben. Regina Hruska „Mit großer Freude haben wir sie im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre“ beobachtet wie sie im Schwirrflug die Blüten suchen“.

  Taubenschwänzchen, Macroglossum stellatarum

Heilwirkungen: Heilpflanze bei Erschöpfungszuständen, bei Burn out und infolgedessen bei Depressionen. Ähnlich hilfreich wirken Hafer Lavendel Rosmarin Blüten der Linde Baldrian Zitronenmelisse Bei nicht zu erklärenden Gründen für Depressionen suchen wir im Seminarzentrum nach nichtmenschlichen Ursachen und neben der schamanischen Heilbehandlung empfhielt Regina Hruska eines der Beschrei- und Berufskräuter, den Engelwurz Innere Dämonen der Depressionen werden unter anderem mit Johanniskraut Goldlack und Adonisröschen vertrieben und als Stärkung der Herzkräfte empfhielt die Schamanin Weissdorn Die Nachtkerze ist auch eine Heilpflanze bei Multipler Sklerose und Polyarthritis.

Regina Hruska im Heilgarten

Nachtkerzen blühen im Heilgarten gemeinsam mit Rittersporn Chrysanthenum Eibisch und Tagetes Sonnenblume bis weit in den Herbst hinein. Nachtkerzen fühlen sich den beruhigenden kühlenden und feuchten Mondpflanzen zugehörig, wie Königin der Nacht Mädesüß Mohn Lilie Mistel Jasmin Fette Henne Beifuss Weide Olivenbaum

Der Aufenthalt in der Natur hilft bei Depressionen und Trägheit. Mit unseren überfüllten Städten und der Schnelligkeit des Lebens haben viele Menschen den unmittelbaren Kontakt zur Erde verloren. Doch die Verbindung zur Erde und zu allem was wächst, schlummert in jedem von uns und kann auch in der gegenwärtigen Verödung und Zerstörung aufgeweckt werden. Auch wir selbst sind Erde in dem komplexen Gewebe des Lebens. Einen kontinuierlichen Aufenthalt in der Natur empfiehlt Regina Hruska Menschen, die in die Einzelberatung kommen oder die Teilnehmer der Seminare sind und Termine buchen.

Das Nachtkerzenöl wird eingesetzt bei dem Gefühl des „Unerwünscht – Seins“ oder die Menschen kommen in die Ausbildung „Spirituelles Heilen – Heilschamanismus“, wo in einem der Seminare tieferliegende Gründe für das Nicht – Willkommen – Sein aufgedeckt und geheilt werden. Teilnehmer dieser Module haben über verschiedene Kontakte ein positives Feedback gegeben.

In der Natur können wir Einfachheit lernen, auch über die Natur unseres eigenen Lebens lernen wir und wir können hineinschauen, was sich hinter dem Nebel verbirgt. In der Verbindung mit dem Pflanzengeist der Nachtkerze, wird die Sicht auf die Welt wieder heller!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.