Fette Henne

SEDUM SPECTABILE

Familie Dickblattgewächse, Crassulaceae

In den nördlichen Breiten wachsen von diesen Dickblattgewächsen nur jene, die durch eine undurchlässige Oberhaut und durch schleimigen Saft vor Verdunstung geschützt sind. Viele Arten sind Felsenbewohner, die meisten bewohnen südliche Länder. Bei uns findet sich die scharfe Fette Henne, der Mauerpfeffer, der gerne auf trockenen Anhöhen, Felsen, Mauern und Dächern wächst. Kaut man seine Blätter, entwickeln diese einen scharfen Geschmack. Auch der Hauswurz wächst gerne bei uns und wird auf Dächern gepflanzt. Zu dieser Familie gehört auch der Geldbaum und Crassula Marnieriana

Im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna wächst die Prachtfetthenne, die im Spätherbst nicht nur die Teilnehmer der Seminare erfreut, sondern auch viele Insekten suchen Kontakt mit ihren Blütentrauben. Im Heilgarten wächst sie bescheiden in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens zwischen Blauer Eisenhut Phlox Tagetes Cosmea Königskerze Mariengras Roter Fingerhut Indianernessel Nachtkerze und Sonnenblume Auch sie wirkt mit an der hoch schwingenden Energie im Seminarzentrum, von der Menschen, die Termine und Einzelberatung in Anspruch nehmen profitieren. Regina Hruska „In der Volksmedizin als Wassertreibendes Mittel und zum Auflegen auf Wunden verwendet“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.