Phlox

FLAMMENBLUME

Familie Sperrkrautgewächse, Polemonceae

Die Pflanze ist winterhart und blüht von Mai bis Oktober in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“. Regina Hruska “ Die Pflanze braucht nach einigen Jahren am selben Standort eine Abwechslung und sollte versetzt werden, dann begleitet sie dich durch dein Leben.“ Im Heilgarten wächst er neben Fette Henne Indianernessel Pfingstrose Eberraute Zinnia Tagetes Sonnenblume Löwenmaul Cosmea Lilie
Sie alle  werden von Insekten, Schmetterlingen und Bienen des Heilgartens besucht.

Seine Schönheit und sein Duft begleiten in der warmen Jahreszeit jene Menschen, welche Seminare Termine und Einzelberatung im Ausbildungszentrum wahrnehmen. Wenn Menschen über einen unterschiedlichen Kontakt zu einer Beratung kommen, sind sie erstaunt über die Heilenergie an diesem Ort, wobei auch der Phlox seinen Teil zu dieser Schwingung beiträgt.

Zumeist beginnt er rund um den Fronleichnamstag (Thors`Tag) zu blühen. Dieser fällt Jahr für Jahr auf einen Donnerstag. Früher wurde er am Gründonnerstag gefeiert, er wurde aber im 13. Jahrhundert nach Pfingsten verlegt, weil der Karfreitag nicht recht passend war. Er wird in der katholischen Kirche groß gefeiert und in den Dörfern finden sich noch die Rituale, Birken vor die Türen zu stellen, Menschen bringen Blumen, Rose Pfingstrose Kornblume Lupinie Margerite Ginster Raps um die Blumenopfer darzubringen.
Im 18. Jahrhundert kamen die Pflanzen von Amerika nach Europa und wurden bei uns als Zierpflanzen kultiviert. Phlox ist das große Farbensiegel des Hochsommers, sein Dufthauch bringt sommertrunkene Botschaften.
Besuchen sie auch unsere Plattform shamans library   Kontakt   Newsletter

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar