Canna Indica

CUNNACEAE

Familie Blumenrohrgewächse, Cannaceae

Diese Pflanzen kamen um 1570 nach Europa und seither sind sehr viele Kreuzungen entstanden. Regina Hruska „Ich überwintere die Rhizome frostfrei und in den milden Wintern die wir derzeit erleben, setzte ich sie im zeitigen Frühjar wieder in die Heilerde vom Kompost des Heilgartens. In warmen Wintern, die uns in dieser Zeit der Klimawandel beschert, können sie auch gut abgedeckt in der Erde überwintern.“

Einige dieser Pflanzen stehen in ihren Töpfen in Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ neben Lorbeer Mandelröschen Enzianbäumchen Ingwer Duftpelargonie Rosenweihrauch Roter Hibiscus Eukalyptus Olivenbaum Meerzwiebel Granatapfelbaum Eukalyptus und Oleander Sie sind umgeben von Ringelblume Cosmea Löwenmaul Roter Fingerhut Tagetes Sonnenblume Kornblume Kamille Rittersporn Blauer Eisenhut und Echinacea um nur wenige zu nennen.

Die roten, gelben und orangen Blüten sind ein Aziehungspunkt und eine Freude für Teilnehmer der Seminare und Menschen, die in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ Termine und über unterschiedliche Kontakt (e) Einzelberatung in Anspruch nehmen.

Schreibe einen Kommentar