Melde

ATRIPLEX HORTENSIS L.

Familie: Fuchsschwanzgewächse, Amaranthaceae

In der Familie der Melden gibt es zahlreiche Arten die als Unkräuter bekannt sind. Die rote Gartenmelde ist anspruchslos, leicht anzubauen, winterhart und vermehrt sich selbst. Sie trägt auch den Namen spanischer Salat oder Purpurmelde.
Sie wächst im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ neben Baumspinat Amaranth Malaberspinat und Mangold in der Heilerde vom Kompost des Gartens.

Nach dem Rückgang der Artenvielfalt und der Sortenvielfalt ziehen langsam wieder alte Kulturpflanzen bei uns ein. Von mehr als 30 000 Nutzpflanzen werden nur wenige angebaut und diese quer über die Kontinente geschickt. Diese Früchte haben einen geringen Nährwert, ruinieren die gesamte Biosphäre und auch ihr natürlicher Geschmack geht verloren. Gemüse und speziell alte Sorten die von unseren Klein- Bio- und Demeterbauern angebaut werden sind gesundheitsfördernd, schonen die Böden, enthalten wenig Schadstoffe und sie sind auch in den Gärten leicht zu ziehen, wie Topinambur und andere Nutzpflanzen.

Regina Hruska „Wir empfehlen dies`auch bei Seminare n Termine n und bei Einzelberatung
Die Melde ist seit dem Altertum bekannt, im Buch Hiob 30.4 wird zum Beispiel die Salzmelde neben den Wurzeln vom Ginster erwähnt. Isidor von Sevillia erwähnt sie in seiner „Etymologia“ und Melden finden sich auch in der „Capitualere de villis“ von Karl dem Großen. Der griechische Arzt Hippokrates von Kos (460 – 370 v.Chr.) empfahl sie bei Schmerzen der Gebärmutter und als abführendes Mittel empfahl er die Samen, in Honig Wasser zubereitet.
Heute dient sie in der Küche als Spinat oder als Zugabe zu Salaten.
Heilwirkung harntreibend, Abführmittel, Brechreiz fördernd. Besonders als Zugabe bei Frühjahrskuren beliebt, wie etwa Teile von Brennessel Birke Löwenzahn Gundermann Ehrenpreis Taubennessel Huflattich Schlüsselblume und zahlreiche andere Gaben der Natur.
Besuchen sie auch unsere Plattform shamans library

 

 

Schreibe einen Kommentar