Vanilleblume

HELIOTROPIUM ABORSCENS

Familie Raublattgewächse, Boraginaceae

Die nach Vanille duftende Sonnenwende stammt ursprünglich aus Peru, wo die nicht winterharte Pflanze bis zu 1 Meter hoch wachsen kann. Sie liebt vollsonnige Standorte, ist genügsam, sie braucht keinen Dünger. Die Vermehrung gelingt am besten durch Stecklinge.

Im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ wächst sie in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens sie steht neben Petunie Geldbaum Schefflera Purpurtute Marante Zimmerlinde Wachsblume Zimmerahorn Duftpelargonie Tränenbaum Mandelröschen Enzianbäumchen Sansiveria Rosenweihrauch Buntnessel Grünlilien und Clivie Diese Topfpflanzen begleiten die Teilnehmer der Seminare und Menschen, die hier Termine und über unterschiedliche Kontakt (e) Einzelberatung buchen, ins Seminarzentrum. Regina Hruska „Ihr Duft lockt Schmetterlinge an, die sich wie die Vanillepflanze nach dem Stand der Sonne richten“.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar