Vanilleblume

Heliotropium Aborescens, Sonnwende

Familie: Boraginaceae  

Die nach Vanille duftende Sommerblume stammt ursprünglich aus Peru, wo die nicht winterharte Pflanze bis zu 1 Meter hoch wachsen kann.

Im Heilgarten steht sie neben Petunie und Clivie, immer in der Nähe der Teilnehmer der Seminare und Menschen, die hier Termine buchen und ihren Duft zu schätzen wissen.

Ihr Duft lockt Schmetterlinge an, die sich wie die Vanillepflanze nach dem Stand der Sonne richten.

Sie liebt vollsonnige Standorte, ist genügsam, sie braucht keinen Dünger.

Die Vermehrung gelingt am besten durch Stecklinge.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.