Mondviole

LUNARIA OFFICINALIS

Familie Kreuzblütler, Brassiaceae

ausbildung spirituelles heilen österreich

Die Mondviole sät sich im Heilgarten von
„Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ von selbst aus und wächst in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens wo sie will.
Im Herbst findet Regina Hruska die kleinen neuen unscheinbaren Pflänzchen, neben Roter Fingerhut Vergissmeinicht Goldlack die ohne Probleme überwintern, um im nächsten Frühjahr auszutreiben und zu blühen.
Der Silbertaler lockt solange er blüht die Bienen des Heilgartens und verschiedene Insekten an.
Die wilde Mondviole, Lunaria rediviva, sendet in der Nacht einen so starken Duft aus, dass sie Nachtfalter anzieht.
Im Abblühen bildet er die silbrigen Taler aus, die zunächst noch sehr verborgen unter einer dünnen pergamentartigen Haut reifen.
Schamaninnen und Schamanen verwenden die getrocknete Pflanze gerne bei: schamanische Rituale   schamanische Seminare  Opferrituale und bei spirituelle Reisen

schamanen ausbildung österreich

Will man die Silberlinge als Trockenpflanze behalten, entfernt man nach dem Trocknen die dünne Haut, befreit die Samen und hat eine sehr schöne Trockenpflanze.

Wir schmücken bei verschiedenen Seminare (n) und Termine (n) und in der schamanische Beratung die Jurte damit. Mit ihrer silbrig glänzenden Schönheit schafft der Silberling sofort Kontakt mit den Qualitäten der Heilkraft

Wobei eine der Qualitäten der Mondviole die Schönheit ist.
Nicht jede Pflanze dient als Nahrungs- und Heilpflanze.
Der Silberling hat zum Beispiel eine sehr starke Symbolkraft.
Er wird in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ mit dem Mond assoziiert. Viele schamanische Symbole und spirituelle Symbole kommen aus der Natur und sind eng mit Pflanzen und Bäumen verbunden.
Die Mondviole ist aus heilenden Gärten und aus Bauerngärten nicht wegzudenken.
Diese Art von Gärten umhüllen Mensch und Natur.

Besuchen sie auch unsere Plattform shamans4future       schamanische Praxis:    Kontakt    

Newsletter

Schreibe einen Kommentar