Günsel

AJUGA REPTANS

Familie Lippenblütler, Lamiaceae

Diese lichtliebende Pflanze wächst auf nährstoffreichen Böden und bevorzugt Waldränder, wo Eiche Ahorn Buche Haselstrauch Weissdorn wachsen.

Der Günsel zählt zwar noch nicht zu den gefährdeten Arten, doch durch intensive Landwirtschaft ist auch er bedroht. Kunstdünger und Stickstoffeinträge, intensives Mähen, maschinelle Bewirtschaftung, Ausbau von Strassen vernichten zahlreiche Wiesen und vertreiben unter anderen Schlüsselblume Wiesensalbei Glockenblume Knabenkraut Nelken (Heidenelken) und viele andere. Dort wo diese Pflanzen wachsen, wird nicht gedüngt, sie sind perfekt an die naturbelassenen Böden angepasst. Gesunde Wiesen sind Lebensraum für viele Tiere, Bienen (Wildbienen) Schmetterlinge, Insekten und geben gesundes Futter auch für unsere Kühe und Schafe

 

Regina Hruska „Unterstützen sie unsere heimischen Bauern, die für gesunde Böden und für Artenreichtum sorgen!“ Wir verweisen bei jedem der Seminare Termine und Einzelberatung darauf, dass hier jeder Einzelne seinen Beitrag leisten kann! Gehen sie in Kontakt mit allen Organisationen und Einzelpersonen die für Artenvielfalt Biodiversität und Schutz der Tiere eintreten.

Heilwirkung Gesammelt werden die oberirdischen Teile vom Günsel. Seine Inhaltsstoffe wirken adstringierend, tonisch und wundheilend. Als Tee unterstützt er bei Rheuma, Durchfall und Angina. Bei äußerlicher Anwendung bei Haut- und Schleimhautentzündungen.
Besuchen sie auch unsere Plattform shamans library