Mimose

MIMOSA PUDICA

Familie Hülsenfrüchtler, Fabaceae

Der kleine sensible Halbstrauch liebt es hell und geschützt, Zugluft und Berührungen lehnt er ab. Die schamhafte Sinnpflanze, wie die Mimose auch noch genannt wird blüht von Juni bis Oktober und bildet im Herbst kleine Hülsenfrüchte aus, die für den Menschen unverträglich sind. Ursprünglich stammt sie aus Brasilien, wo sie wie in anderen tropischen Zonen der Erde als „Unkraut“ wächst, das auch auf Müllhalden zu finden ist. Regina Hruska „Im Sommer steht das kleine Bäumchen im Heilgarten und erfreut Besucher der Seminare und Menschen, die Einzelberatung in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ in Anspruch nehmen. Bienen und Insekten sind eifrige Besucher der Blüten. Im Frühherbst kommt sie wieder an einen hellen, geschützten Ort“.
Besuchen sie auch unsere Plattform shamans library   Kontakt   Newsletter

Schreibe einen Kommentar