Gewürzstrauch

CALYCANTHACEAE

Familie Gewürzstrauchgewächse, Calycanthaceae

Wegen seiner stark duftenden Blüten wird der echte Gewürzstrauch auch Erdbeerstrauch, in Amerika „sweet-shrub“, genannt. Diese Pflanze ist eine Erbin des indianischen Heilwissens und so wird sie auch von uns geachtet. Anfang des 19. Jahrhunderts hielt ein Mitglied der Wabanaki, „Großer Donner“ eine Rede über die ewig wirkenden Rhythmen der Natur. In dieser Rede stellte er dar, wie wir aus der Erde geboren werden und wieder zu ihr zurückkehren, wie wir mit dem großen Geist verbunden sind. Wie Mutter Erde alles zurückgibt was wir in sie hineingeben, auch die Heilpflanzen. Ich meine in einer Zeit des Ökozids könnte eine solche Rede täglich über alle Fernsehstationen und in sozialen Netzwerken ausgestrahlt werden.

Der Gewürzstrauch wächst in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens in „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“. Wir trocknen Teile der Rinde und verwenden sie in schamanischen Seminare (n) bei Kontakt (en) und empfehlen sie wenn gebraucht bei Einzelberatung Die Rindenteile duften süß. Es dürfte ihn, nach fossilen Funden zu schließen, schon in der Kreidezeit gegeben haben, heute ist er nur mehr in Parks und Gärten anzutreffen.

Nordamerikanische Indianer verwendeten verschiedene Teile dieser Pflanze als Medizin bei: Nieren- und Blasenproblemen und als Brechmittel.

Vorsicht! Die Samen enthalten ein strychninähnliches Mittel und sind sehr giftig!

Schreibe einen Kommentar