Süßlupinie

LUPINUS

  Lupinus polyphyllus

Familie Hülsenfrüchtler, Fabaceae

Hülsenfrüchtler sind eine der ausgezeichneten Pflanzenarten, die über 7000 krautige und holzige Arten umfassen. Die Familie umfasst neben einer großen Zahl an Zierpflanzen hochwertige Nährpflanzen, wie Linsen Erbse Bohnen und viele Futterpflanzen wie Luzerne und Wicke Zu dieser Familie gehören auch Ginster Goldregen Akazie Gewürzstrauch Magnolie Oleander und Klee

Seit einigen Jahren beginnt sich die Süßlupinie, die im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ auf der Kräuterspirale in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens neben Wermut Salbei und Konrade wächst, als Nahrungsmittel durchzusetzen. Lange galt die Wolfsbohne als Futterpflanze, speziell für Schafe. Sie kam aus Südeuropa zu uns und ist ein ausgezeichneter Stickstoffsammler und wird zur Gründüngung untergepflügt.

Regina Hruska „Das „Soja des Nordens“ löst das von weither gekarrte, genverseuchte Soja, das bei uns nicht wächst und dessen Anbau Regenwald kostet, ab. Die Süßlupinien zeichnen sich durch einen hohen Eiweißgehalt und durch eine Reihe von hochwertigen Inhaltsstoffen, die krebshemmend und antioxidativ wirken aus. Nicht so die Gartenlupinie, diese enthält das Gift Lupinin, das zu Atemlähmungen führen kann.“

Im Heilgarten wächst sie auch an den von ihr ausgewählten Orten, zur Freude von Heilern, Schamanen und Teilnehmern der Seminare und Menschen, die über verschiedene Kontakt (e) im Seminarzentrum Termine und Einzelberatung in Anspruch nehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.