Süßlupinie

Soja des Nordens

Seit einigen Jahren beginnt sich die Süßlupinie, die im Heilgarten auf der Kräuterspirale neben Wermut Salbei und Konrade wächst, als Nahrungsmittel durchzusetzen.

Sie löst das von weit her gekarrte, genverseuchte Soja, das bei uns nicht wächst und dessen Anbau Regenwald kostet, ab. Die Süßlupinien zeichnen sich durch einen hohen Eiweißgehalt und durch eine Reihe von hochwertigen Inhaltsstoffen, die krebshemmend und antioxidativ wirken aus.

Im Heilgarten wächst sie an den von ihr ausgewählten Orten, zur Freude von Heilern, Schamanen und Teilnehmern der Seminare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.