Aloe

ALOE VERA

Familie Liliengewächse, Liliaceae

Von den Liliengewächsen ist die Aloe die mächtigste Pflanze. Sie hat dicke, fleischige, dornzähnige schleimsafterfüllte Blätter und liefert wie andere afrikanische und südafrikanische Arten aus ihrem Saft, der voll von Bitterstoffen ist wichtige Arzneimittel. Regina Hruska „Die Aloe ist eine unverwüstliche Pflanze, werden die Blätter verletzt, regeneriert sie sich rasch wieder und so wohltuend wirkt sie auch auf die Haut von uns Menschen“ Die großen Aloepflanzen im Heilgarten von „Licht aus der Jurte Shamanic Centre Vienna“ fallen auf und werden von Menschen die Seminare Termine Einzelberatung oder über einen Kontakt ins Seminarzentrum kommen rasch wahrgenommen. Sie wachsen in der Heilerde vom Kompost des Heilgartens und die Töpfe stehen neben Canna Indica Lorbeer griechischer Bergtee Myrthe und Feige

Heilwirkung: Verwendet werden die frischen oder getrockneten Blätter der Pflanze. Die Aloe entwässert, regt die Tätigkeit der Leber und der Galle an. Als leber- und gallenstärkende Heilpflanzen gelten Berberitze Ehrenpreis Eisenkraut Löwenzahn Yamswurzel Alant Zitronenmelisse Schafgarbe Iris Tausendgüldenkraut Wermut Ysop Rinde von Mahonie Oderming Klee (Bitterklee) Enzian

Aloe gilt als eine wundheilende Pflanze wie Beinwell Wurzel vom Eibisch Hollunder Ringelblume Ziest Vogelmiere und Storchenschnabel Arnika Breitwegerich Gänseblümchen Königskerze Hirtentäschl

Aloe wirkt innerlich angewendet menstruationsfördernd wie Mönchspfeffer und die Wurzel vom Löwenzahn Minze Rainfarn und Eberraute und das Allheilkraut bei Frauenleiden, das Schöllkraut

Aloe wirkt innerlich genommen stark abführend, wie Berberitze Meisterwurz Tausendgüldenkraut Wegwarte und Löwenzahn und Ingwer der vor Koliken schutzt.

Aloe sollte während einer Schangerschaft und während der Stillzeit nicht genommen werden!

 

Schreibe einen Kommentar