Schlüsselblume

Primula officinalis, Primula veris

Schlüssel als Kennzeichen, Schlüssel zur Andreswelt, Elfenblume.

Botin des Frühlings, des Lichts.

Dem Erzengel des Heilens – dem Raphael zugeordnet. Sie wird im Volksmund auch „Allerweltsheil“ genannt, ein Name, der Respekt, Achtung und Verehrung ausdrückt.

Stellt das Gleichgewicht zwischen Licht und Erde (starker Wurzelstock) her.

Heilwirkung: In jeder Form vitalisierend, bei Schlaflosigkeit, Unruhe, Angst und allen nervlichen Zerrüttungen. Bei Depressionen und Melancholie. Herzstärkend, beruhigend, reinigend. Hilft bei Kopfschmerzen (Blüten) und ihre Heilkraft entfaltet sie gemeinsam mit Gundermann, Spitzwegerich und Huflatich bei hustenden Kindern.

Tee: bei Schlaflosigkeit: 50 g Schlüsselblumen, 50 g Lavendelblüten, 10 g Johanniskraut, 15 g. Hopfenblüten, 5 g Baldrianwurzel. Mischen und 1 TL mit 1/4 Liter heißem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen und vor dem Schlafengehen trinken.

Tee, bei Depression: Blätter und Blüte als Tee zubereiten.

Frühlingstee, Blutreinigend: 50 g Schlüsselblumen, 50 g Holunderspitzen, 15 g Brennesselblätter, 15 g Löwenzahnwurzeln. Mischen, 1 Tl mit 1/4 Liter heißem Wasser überbrühen, 3 Minuten ziehen lassen.

Schlüsselblumenwein, bei Herzbeschwerden: 1 Glas mit Blüten füllen und mit Weißwein übergießen, 14 Tage in die Sonne stellen. Schluckweise trinken. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.