Koriander

CORIANDRUM SATIVUM

Auch chinesische Petersilie genannt. (Die Samen haben die Kraft der Unsterblichkeit in sich, glauben die Chinesen).

Der Legende nach, wuchs Baldrian bereits in den Hängenden Gärten von Babylon und er wird bereits im Alten Testament erwähnt (Exodus 16,31).

Er war eine der Grabbeigaben im alten Ägypten und die Römer verwendeten ihn als Beigabe zu ihren Liebestränken.

Bei uns heute vor allem ein Gewürz in der Küche.

Auch werden Räucherkerzen hergestellt.

Koriander geräuchert, vertreibt jene krankmachenden Geister, die Halluzinationen … erzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.