Dost

ORIGANUM VULGARE LINNÉ

Wilder Majoran, Mutterkraut, …

Er liebt karge, gebirgige Lagen, kultivierten Boden lehnt er ab.

Seinen altdeutschen Namen ‚Wohlgemuth‘ führt er in allen alten Kräuterbüchern:

„Wer Gemude trägt, der zeigt, dass er allzeit fröhlichen Gemütes ist,

es machen die Frauen gern Schoppeln (Kränze) davon.

‚Wohlgemuth‘ erweckt Freude und guten Muth in den Menschen.“

Bocks Kräuterbuch 1574

Heimisch ist die Pflanze in Nordafrika und im Orient, bei uns als Küchengewürz kultiviert.

 Ein kräftiges, aromatisches Kraut. Er gehört zu den wärmenden Kräutern, wie Thymian,

Majoran, Ysop, Salbei, Raute… .

Gesammelt soll es zur Blütezeit werden.

Heilwirkung:

Dost enthält Gerbstoffe, Bitterstoffe und ätherische Öle.

Es ist ein gutes Mittel bei Magen- und Darmbeschwerden. Wichtiges Heilkraut bei Husten und Halsentzündungen.

Auch sehr gut als Badezusatz. (100g Dost mit 1Liter Wasser übergießen, abseihen und ins Vollbad schütten).

 Kräftigende, durchwärmende, anregende Wirkung auf die Sexualsphäre. Hilft bei Uterusleiden, Nymphomanie….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.